Timeline

#eintshirtzumleben: Meilensteine seit dem Launch im Nov21

Freistehende Infopaneele als teil der #ETZL-Ausstellung in der VHS Köln

#ETZL als flexibel einsetzbare Fotoausstellung

#eintshirtzumleben ist eine Fotoausstellung, die Infos zu Klima & Kleidung und den Künstler*innen mit ihren Werken ebenso zeigt wie Hintergründe zur Lebensrealität von Näher*innen und politischen Arbeit von FEMNET. Als Fotoausstellung ist sie seit September buchbar: Zuerst stand sie prominent im Foyer des Rautenstrauch-Joest-Museum bei der Fair Trade Night Köln am 15. September, anschließend bis 31. Oktober im Kölner VHS-Studienhaus am Neumarkt.

Fair Fashion Show im Bonner Kunstmuseum, kuratiert von Uta Engbert

#eintshirtzumleben bei den Bonner SDG-Tagen 2022: Aktion im Kunstmuseum

Die Bonner SDG-Tage 2022 gipfelten in einem tollen Event im Bonner Kunstmuseum: Ausstellung der Kunstwerke, Verlosung des Kunstwerks von Marcel Odenbach, Paneltalk mit Expertinnen, Performance und Fashion Show.

Info zum Fair Fashion Walk im Schaufenster von Maas Natur

#eintshirtzumleben bei den Bonner SDG-Tagen 2022: Fair Fashion Walk

Ein von FEMNET organisierter Fair Fashion Walk verband sechs öko-faire Bonner Modegeschäfte und Labels, die am 07. und 08. Oktober 2022 Kunstwerk-Fotografien der Kampagne #eintshirtzumleben zeigten. Wer beim Walk mitmachte, erwarb ein Ticket für die Verlosung von zwei T-Shirt-Kunstwerken des Künstlers Marcel Odenbach am 09.10.2022 im Bonner Kunstmuseum.

Ausstellung von #eintshirtzumleben im Rautenstrauch Joest Museum 2022 (c) Tina Umlauf

Termine der Fotoausstellung

#eintshirtzumleben (Nov 21 bis Apr 22) war eine Solidaritäts- und Bildungskampagne, gestützt durch Social Media und getragen von Künstler*innen und Nachhaltigkeits-Interessierten, die sich mit upgecycelten T-Shirts für Wertschätzung und gegen Wegwerfen stark machten. Ab Sep 22 geht #eintshirtzumleben als Fotoausstellung auf Wanderschaft: Zuerst bei der Fair Trade Night Köln, anschließend im VHS-Studienhaus am Neumarkt, Köln.

Die Ausstellung im RJM (c) Tina Umlauf

Neue Narrative für die Modewelt – #eintshirtzumleben Kampagnenevent zum Rana Plaza Gedenktag

Ausstellung, Performance, Modenschau und Talk – am Sonntag, 24. April, dem diesjährigen Rana Plaza Gedenktag, fand der Höhepunkt der FEMNET-Kampagne #eintshirtzumleben im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum (RJM) statt.

Herzstück des Events war die Ausstellung der 19 nachhaltigen T-Shirt-Kunstwerke bekannter Künstler*innen, wie Vera Lossau, Lilla von Puttkamer, Pipilotti Rist, Frank Schätzing oder Willi Reiche. Kunst statt Konsum war das Motto der Kampagne und gleichzeitig Fazit dieses erfolgreichen Eventtages.

Übersicht der Galerie #eintshirtzumleben

Kunst statt Konsum: T-Shirt-Kunst gegen Wegwerfmode

Pipilotti Rist und Frank Schätzing, Marcel Odenbach und Pia Fries sowie 15 weitere namhafte Künstler*innen aus Deutschland und der Schweiz setzen ein Zeichen für Nachhaltigkeit in der Textilindustrie. Kunstwerke aus eigenen T-Shirts und vielfältigen Genres sind nun in einer Onlinegalerie zu sehen und werden am Rana Plaza Gedenktag (24. April) im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum„fairlost“.

Weiterlesen auf FEMNET.de
(c)pexels-monica-turlui-7137428

Save the Dates: Bekannte Künstler*innen spenden Kunstwerke für Nachhaltigkeit und Fairness

Save the Dates:
Di., 01. März 2022: Start Onlinegalerie mit T-Shirt-Kunstwerken
So., 24. April 2022: Ausstellung und Fairlosung im Rautenstrauch-Joest-Museum

FEMNET zeigt ab Dienstag, 01. März 2022 online 17 gespendete Unikat-Kunstwerke namhafter Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland (vorrangig aus Nordrhein-Westfalen). Die Kunstwerke thematisieren das T-Shirt als Symbol für schnelllebige Billigmode und sind Höhepunkt der fünfmonatigen Solidaritäts- und Bildungskampagne #eintshirtzumleben von FEMNET.

Weiterlesen auf FEMNET.de
Frau mit Sonnenbrille hält Handy und trägt weißes T-Shirt mit blauer Aufschrift Ein T-Shirt zum Leben

PM: Kunst – Ausstellung – Dialog – Mitmachen. Vom Wegwerfen zur Wertschätzung für Mensch & Material

Am 25. November startet die neue Solidaritäts- und Bildungskampagne #eintshirtzumleben für mehr Nachhaltigkeit und Fairness in der globalen Mode- und Textilindustrie.

Bonn. Die Bonner Frauenrechtsorganisation FEMNET e.V. launcht am Donnerstag, 25. November 2021 die fünfmonatige Solidaritäts- und Bildungskampagne #eintshirtzumleben. Im Zentrum steht das T-Shirt als Symbol für schnelllebige Billigmode. Ziel ist es, Bewusstsein zu schaffen für den Wert von Mode. Weiterlesen auf FEMNET.de

Kunthar Mov

Kampagne: #eintshirtzumleben

Mit einer großen, interaktiven Kampagne schlägt FEMNET eine Brücke zu der unbekannten Näherin

Ab dem 25. November 2021 lädt FEMNET die Öffentlichkeit ein, im Rahmen einer Beteiligungsaktion in einen Dialog mit den Frauen am Anfang der textilen Lieferkette zu treten. Das T-Shirt wird dabei zum öffentlichen Statement für Menschlichkeit und Ressourcenschonung. Arrivierte Künstler*innen beteiligen sich mit eigenen Kunstwerken an der Aktion.

Newsletter bestellen