Mein Statement

"Die Ausbeutung der Textilarbeiter*innen, die Betriebsunfälle mit Toten und Verletzten, lassen mich nicht kalt. Die Situation führt zur Entwertung des Kleidungsstückes, der Herstellung, und letztlich auch derjenigen, die sie tragen und/oder herstellen. Dazu setze ich mich schon länger auseinander und verarbeitete sie künstlerisch im Rahmen des Festivals Sommerblut im Mai 2015 in einer Ausstellung '….UND WEG! ZWEITE HAUT IN FETZEN'. Was ist Kunst? Ästhetik? Mir zittert die Hand, ich kann nur aufschreiben, was ich fühle…" – Barbara Otto, www.undart.de



Dir gefällt mein Beitrag - dann teile ihn: Jetzt!

Seitennavigation

Newsletter bestellen